Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

  Das "Loeillet Ensemble"

(https://www.youtube.com/watch?v=Zi-kIzCRpd0)

                           

                             ****

Das "Loeillet Ensemble" benennt sich nach den Loeillet Cousins, die beide als "Jean Baptiste Loeillet" einerseits mit dem Zusatz "de Gant" andererseits als  "John of London" zwischen 1680 und 1730 in Lyon bzw. London lebten und komponierten.

Beide schrieben vielfältige und unterhaltsame Kammermusik für die Quartettbesetzung mit Flöten und/oder Violinen als Melodieinstrumente sowie der B.c. Begleitung.

Das Repertoire des "Loeillet Ensembles" stellt die gefälligen Loeillet Sonaten in den Mittelpunkt ihres Konzertprogramms. Darüber hinaus umfasst es aber auch Werke barocker Zeitgenossen sowie  Kammermusik der Klassik.

                                                                      

REPERTOIRE (Stand 5/2019)

(Spät)Renaissance/Frühbarock

 B. Marini - Balletto primo / Sonata prima

Giovanni Cima - Triosonate a-moll

Barock

J.B. Loeillet:

Sonate a-moll  / Sonate C-Dur (J.B. de Gant)                      

Triosonate d-moll / Triosonate F-Dur (John of London)

und

A. Corelli - Triosonate III / Triosonate VIII

Joh. Chr. Pepusch - Triosonate d-moll

G.F. Telemann - Sonate d-moll aus Essercizii musici

J.S. Bach - Sonate D-Dur für Viola da Gamba und B.c.

 Klassik

L. Boccherini - Berühmtes Menuett

C.P.E. Bach - Triosonate d-moll

J. Haydn - Londoner Trios

W.A. Mozart - Kleine Nachtmusik / 3 Divertimenti Fl, Vl, Vc

 

Für Konzerte in der Adventszeit kann das Repertoire auf Wunsch durch Bearbeitungen bekannter Weihnachtslieder ergänzt werden:

 Ah vous dirai-je maman (W.A. Mozart) / Maria durch einen Dornwald ging / Es ist ein Ros' entsprungen … und weitere trad. Weihnachtslieder.

 

Aktuelle Besetzung:

 

 

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r.

Christiane Schröder                                      Cembalo, Klavier

Norbert Schiffer                                            Querflöte/Ltg.

Takuro Matsushima                                      Violoncello

Elena Schneider                                            Violine

Mischa Vajagich                                            Violine, Viola

Christoph Hüttenhoff                                    Cembalo, Klavier  

 

Termine:

28. Sept. 2019, 17.00  Jahreszeitenkozert "Im Herbst" Beckacker Kirche / Wuppertal Langerfeld

6. Okt. 2019, 17.00  "Blankensteiner Abendmusik" / Kirche Hattingen Blankenstein

8. Dez. 2019, 17.00  Bandfabrik Wuppertal "Adventskonzert"

 

Vivaldi

    Das "Quartetto amoroso" (2010-2016)

 Das „Quartetto amoroso“ ist eine Erweiterung des „Loeillet Quartetts“, das die Idee verfolgt, unterhaltsame Kammer- und Tafelmusik des 16./17. und 18. Jhrdts. nicht nur musikalisch, sondern auch optisch in einer glanzvollen Präsentationsform darzubieten.

Angelehnt an die unterschiedlichen musikalischen Epochen wird der stimmungsvollen Musik von Marini, Loeillet, Händel, Bach und Haydn durch eine Auswahl an historischer Kleidung eine eindrucksvolle optische Note hinzugefügt. Die vorgetragenen Werke werden in allgemein verständliche Weise eingeführt und ggf. mit kleinen amüsanten Anekdoten angereichert.

Damit hinterlässt der Auftritt des Quartetts einen Gesamteindruck, der sowohl für Ohren als auch für Augen einen Hochgenuss unterhaltsamer Musikkultur von der Renaissance über den Barock bis hin zur Klassik verspricht.

Die Musik eignet sich sowohl zum stimmungsvollen Konzertgenuss als auch zur Begleitung festlich kulinarischer Anlässe.

 

 

*****

 

                                     Das "Duo Calmato"

Musik für Flöte und Gitarre

(1998 - 2016)

Das „Duo Calmato“ (Bruce Wadsworth, Gitarre) interpretiert Kammermusik aus drei Jahrhunderten, darunter Werke u.a. von Loeillet, Pepusch, Corelli, Telemann und Vivaldi.

Mit der zurückhaltende Darbietung und dem warmen Klang von Querflöte und Gitarre stellen die beiden Musiker die intime kammermusikalische Atmosphäre dieser Musik in den Vordergrund.

J.B. Loeillet de Gant - Sonate a-moll - siehe unten bzw.

(https://www.youtube.com/watch?v=5KrXJpFruQU)

Repertoire

J. Chr. Pepusch - Sonate G-Dur

G.F. Telemann  - Sonate d-moll

A. Corelli - Sonate e-moll

A. Vivaldi - Sonaten  C- Dur / g-moll

J.B. Loeillet de Gant - Sonaten G-Dur, a-moll  /  Suite e-moll

L. Boccherini - Menuett A-Dur

E. Satie - Drei Gymnopedien

H. Baumann - Andalusische Serenade

C. Bresgens - Fünf Miniaturen für Flöte und Gitarre

A. Piazolla - Histoire du Tango